Branchenaward „RWin 2012“: Die Gewinner stehen fest - Holzmann Medien

Branchenaward „RWin 2012“: Die Gewinner stehen fest

Das Geheimnis um die diesjährigen „RWin“-Gewinner ist gelüftet. Bereits zum vierten Mal wurde der von ‚RWTextilservice‘ initiierte Award „RWin“ verliehen. Auf dem Verbandstag des Deutschen Textilreinigungs-Verbands (DTV) am 20. Oktober 2012 in Straßburg erhielten die Gewinner ihre Auszeichnungen.

© Foto: RWTextilservice
Verleger Alexander Holzmann von Holzmann Medien (ganz li.) mit den Gewinnern (v.li.): Marius Wagner

Die professionelle Textilpflege ist eine Branche, die ihre Leistung meist im Hintergrund erbringt. Das Fachmagazin ‚RWTextilservice‘ aus dem Verlag Holzmann Medien, Bad Wörishofen, prämiert außergewöhnliches Engagement in diesem Bereich mit einem Award. Wäschereien und Textilreinigungen mit erfolgreichen und kreativen Ideen in den Bereichen Marketing und Werbung, Unternehmensprojekte, Service oder Innovationen konnten sich bis Juni 2012 um den Branchenpreis „RWin“ bewerben. Wie in den Vorjahren entschied eine Jury aus bekannten Vertretern und Experten der Branche über die Vergabe der Preise. Die vier Preisträger in diesem Jahr sind folgende:

„RWin Wäscherei/Textilservice des Jahres 2012“: Wäscherei Colonia GmbH & Co. KG, Öffentlichkeitsarbeit: Die Wäscherei Colonia GmbH & Co. KG aus Köln bekam den Preis für ihre außerordentliche Imagearbeit und ihren effektiven Einsatz in den Publikumsmedien. Regelmäßig startet die Wäscherei Medienwerbeaktionen, die sich von den gängigen Werbemitteln wie Anzeigen, Internetauftritt und Lokalpresse abheben. Es ist zum Hobby der Wäscherei geworden, sich immer wieder neue und ausgefallene, medienwirksame Kampagnen auszudenken, mit denen sie der Öffentlichkeit ihr Handwerk näher bringen können. Zu den kreativen Aktionen zählen beispielsweise ein Industrievideo auf Youtube, Clipfish und Myvideo, Betriebsführungen für die Öffentlichkeit und Einsätze der Firmenfahrzeuge der Wäscherei bei der Actionserie „Alarm für Cobra 11“. Für ihre effektive und abwechslungsreiche Öffentlichkeitsarbeit, mit der die Wäscherei unter der Leitung von Andreas Agridopoulus und Stephan Palmer die gesamte Branche positiv repräsentiert, erhielt sie den „RWin“ im Bereich Marketing und Werbung.

„RWin Wäscherei/Textilservice des Jahres 2012“: Teppich-Wasch-Center Bayern, IT-Konzept für Teppichwäscher: Der zweite Preisträger des „RWin Wäscherei/Textilpflege des Jahres 2012“ ist das Teppich-Wasch-Center Bayern aus Andechs. Seit zwei Jahren arbeitet das Unternehmen von Marius Wagner mit einer Software-Firma aus der Nachbarschaft an der Entwicklung einer neuen Software, die speziell für die Teppichwäscherbranche zugeschnitten ist. Ziele, die die IT-Lösung verfolgt, sind neben vielen anderen Aspekten Auftragsannahmen für Teppichwäscher zu erleichtern und eine Lieferungsnachverfolgung sowie eine einfachere Eingangskontrolle zu ermöglichen. Viel Zeit und Arbeit haben die „RWin“-Gewinner in die Entwicklung der Software gesteckt. Besonders ehrenwert fand die „RWin“-Jury, dass sie ihre Software nicht für sich behalten haben, sondern mit den Kollegen teilen und so die gesamte Branche davon profitieren kann.

„RWin Textilreinigung des Jahres 2012“: Textilpflege Kölle, Heilbronn, Unternehmensaufbau: Für seine außerordentlichen unternehmerischen Leistungen erhielt Kai Kölle von der Textilpflege Kölle den „RWin Textilreinigung des Jahres 2012“. Er hat es geschafft, in einer Branche, die heute mehr denn je der Stagnation ausgesetzt ist, mit Leidenschaft für den Beruf, Durchhaltevermögen und Ausdauer einen eigenen Betrieb aus dem Nichts zu erheben und zum Erfolg zu führen. Begonnen hat er seine Karriere im elterlichen Betrieb. Kölle wollte aber auf eigenen Beinen stehen und gründete 2005 sein eigenes Unternehmen, das nach Startschwierigkeiten bald florierte. Heute leitet er zusammen mit seiner Frau und 18 engagierten Mitarbeitern ein Unternehmen mit guter Bonität. Den elterlichen Betrieb hat er mittlerweile übernommen. Kai Kölle hat der Branche gezeigt, dass es auch in Zeiten der Stagnation möglich ist, einen Textilpflegebetrieb aufzubauen und zum Erfolg zu führen. Mit großem Unternehmergeist, vollem Einsatz und großem Mut ist er ein Vorbild für die gesamte Branche.

„Sonderpreis RWin 2012“: Meinrad Himmelsbach, Onlineshop für Schadensfallbegutachtung: Der Sachverständige Meinrad Himmelsbach hat die „RWin“-Jury mit seinem Onlineshop für Schadensfallbegutachtung überzeugt. Auf seiner Website www.sv-himmelbach.de können Nutzer Kurzgutachten und ausführliche Sachverständigengutachten anfordern. Einfach und bequem über ein Formular auf der Website und ohne Download können die Leistungen angefordert werden. Himmelsbach ist seit 2004 Sachverständiger für Textilreinigung, Wäscherei und Teppichreinigung. Der Diplom-Betriebswirt und Textilreinigermeister führt seit 1992 die Himmelsbach Reinigung Färberei. Für seine innovative Geschäftsidee, die sowohl für Textilpflegebetriebe als auch für Endkunden von Nutzen sein kann, ist dem Unternehmer ein besonderer Beitrag für die Branche gelungen, den die Jury mit dem „RWin“ in der Kategorie „Sonderpreis des Jahres 2012“ honorierte.

Kontakt in der Redaktion: Elena Schönhaar, Telefon 08247/354-261
E-Mail: elena.schoenhaar@holzmann-medien.de, www.holzmann-medien.de