Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

Aktiv Hotel Award 2021: ‚Mein Tophotel‘ zeichnet die besten Aktivhotels des Jahres aus

Donnerstag, 16.09.21

Zum vierten Mal zeichnete ‚Mein Tophotel‘ die besten Aktivhotels im deutschsprachigen Raum mit dem Aktiv Hotel Award 2021 aus. Die begehrten Trophäen wurden in den acht Kategorien Bike, Bergsport, Golf, Tennis, Yoga, Wintersport, Wassersport und Fitness vergeben.

Basis für den zum vierten Mal vom Freizeit Verlag verliehen Award ist das Reiseportal www.meintophotel.de mit dem entsprechenden Hotelguide ‚Mein Tophotel‘ Aktiv 2021/2022. Sowohl Online als auch im Printformat werden hier ausschließlich Top-Adressen für anspruchsvolle Aktivurlauber präsentiert. Eine Jury bestehend aus Jacqueline Schaffrath, Leiterin der Hotelguides Print & Digital, Anke Brendt, Projektmanagerin der FIBO Köln, und Jan Peter Kruse, Verlagsleiter Freizeit Verlag, legte unter den nominierten Hotels die Sieger fest.

BIKE
In der Kategorie BIKE trug das Preidlhof Luxury Dolce Vita Resort in Naturns (I) den Sieg davon. Das Aktivprogramm des Südtiroler Hauses ist auf die Bedürfnisse von Wanderern und insbesondere auf Bike-Fans ausgerichtet: Den Gästen steht ein breites Repertoire an hochwertigsten Leihbikes für alle Anforderungen zur Verfügung – egal ob Mountainbike-Fully, Trekkingbike, E- Mountainbike oder City- Bike. Gemeinsam mit einer Bike Academy bietet der Preidlhof wöchentlich zehn geführte Mountainbiketouren in verschiedenen Leistungsgruppen an sowie geführte Genussradl- und Rennradtouren. Die Komplettausrüstung für Touren jeder Art steht ebenso zur Verfügung wie ein gesicherter Bike-Raum, ein Waschplatz und ein Wäscheservice. Die Gegend um Naturns ist wie geschaffen für passionierte Biker; das Bikeangebot wurde in diesem 5-Sterne-Hotel vorbildlich an die Gegebenheiten angepasst. Die Jury befand nicht zuletzt das umfangreiche Angebot an Bike-Event-Pauschalen des Preidlhof für auszeichnungswürdig.

Nominiert waren zudem das Hotel Sommer in Füssen (D) und das Sonnenalp Resort in Ofterschwang (D).

BERGSPORT
Die Kategorie BERGSPORT konnte ebenfalls ein Südtiroler Haus für sich entscheiden: das Excelsior Dolomites Life Resort in St. Vigil (I). Nicht nur auf Biken liegt in dem von Familie Call geführten Resort im Pustertal der Fokus, sondern auch auf Klettern und Wandern. Einmal täglich werden hier geführte Wanderungen zu den schönsten Plätzen der Dolomiten angeboten. Dabei führen oft die Hoteliers Tamara und Werner Call selbst durch die herrliche Natur, die sie wie ihre Westentasche kennen. 2.000 km Wanderwege durch die umliegenden Naturparks des UNESCO Weltnaturerbes warten darauf, erkundet zu werden. Dazu gehört selbstverständlich auch der Verleih von Top-Ausrüstung, die Tourentipps, die Excelsior-Wander-App sowie der Shuttle zu hochalpinen Einstiegen. Gipfeltouren zu den 20 Gipfeln in unmittelbarer Reichweite mit professionellen Bergführern werden ebenfalls organisiert. Auch für eine angemessene Tourenverpflegung wird im Excelsior gesorgt. Neu und äußerst beliebt ist das einmalige Klettererlebnis an der Außenwand der Dolomites Lodge.

Die beiden weiteren nominierten Hotels waren das Hubertus Mountain Refugio Allgäu in Balderschwang (D) und das Suvretta House in St. Moritz (CH).

GOLF
Auf’s Treppchen in der Kategorie GOLF schaffte es das Alpenresort Schwarz in Mieming (A), das sich seit vielen Jahren einen Namen für seine Golfkompetenz gemacht hat. Das Golfparadies am Mieminger Hochplateau punktet mit einem 70 Hektar großen 18-Loch-Championscourse plus 9-Loch-Parkcourse direkt am Resort. Golfer finden hier nicht nur 27 Top-Fairways, sondern auch eine Trainings-Academy mit allem, was das Golferherz begehrt: 10.000 qm Kurzspielareal, Driving Range, Sandbunker, Golf-Simulator, das Sita Golf Coaching zur dauerhaften Verbesserung des Golfspiels sowie eine Golfschule, bei der „Golf und Gesundheit“ im Fokus steht. Alle Golf-Pros sind in Kooperation mit der Universität Innsbruck top geschult. Hervorzuheben sind auch die wöchentlich stattfindenden Golfturniere, die eigene Golf-Rezeption und besonders beeindruckend, die Fitness- und Yoga-Angebote speziell für Golfer.

Zu den Nominierten gehörten weiterhin das Sonnenalp Resort in Ofterschwang (D) sowie Das Achental in Grainau (D).

TENNIS
Platz 1 in der Kategorie TENNIS holte sich das Quellenhof Luxury Resort Passeier in St. Martin bei Meran (I). Sieben traumhaft schöne Outdoor-Tennis-Sandplätze, die von März bis November bespielbar sind, ein Padel-Tennisplatz, Top-Leih-Equipment und der eigene Tennis-Shop: Das sind die Möglichkeiten, die Freunde des weißen Sports im Quellenhof vorfinden. Doch dessen nicht genug, verfügt das Südtiroler Vorzeigehotel über eine eigene Tennis Academy, in der die eigenen Tennislehrer Kurse für alle Level anbieten, in Gruppen- oder Einzelunterricht. Die Tennis Academy Quellenhof erstellt für jeden Spielertyp das richtige Trainingskonzept mit den neuesten Techniken in Theorie und Praxis. Ob man den Aufschlag verbessern, sich auf die Saison vorbereiten oder seine Rück- und Vorhand perfektionieren möchte, alles ist möglich. Besonders beeindruckt zeigte sich Jury von den ausgezeichneten Feriencamps und Turnierprogrammen.

Weiterhin nominiert waren das Suvretta House in St. Moritz (CH) und das Peternhof Wohlfühlresort in Kössen (A).

YOGA
Yoga steht im Hubertus Mountain Refugio Allgäu in Balderschwang seit vielen Jahren im Fokus – passend zum holistischen Ansatz des von Familie Traubel geführten Hotels. Zweimal täglich finden für jedes Level kostenlose Yoga-Einheiten bei den vier hauseigenen Lehrern statt. Auf den Zimmern finden die Gäste für ihre privaten Yoga-Einheiten das Equipment vor. Wann immer es das Wetter erlaubt, werden die Sessions auch ins Freie verlegt. Dabei steht die Verbesserung des Wohlbefindens und die Einheit von Körper und Geist im Mittelpunkt. Beinahe monatlich werden Yoga-Retreats mit namhaften Yoga-Lehrern angeboten. Achtsamkeits-Workshops und Yoga-Einheiten sind im Hubertus auf die Reise zum eigenen Ich abgestimmt und sind in den Aufenthalt sanft integriert. Besonders beeindruckte die Jury die undogmatische Herangehensweise, die „auf leisen Sohlen“ für neue Denkansätze bei den Gästen sorgt.

Das Alpenresort Schwarz in Mieming (A) und das Hotel Allgäu Sonne in Oberstaufen (D) waren die weiteren Nominierten.

WINTERSPORT
Wintersportler kommen im Suvretta House in St. Moritz (CH) voll auf Ihre Kosten. Seit Jahren ist das Haus über die Grenzen der Schweiz hinaus eine Hotel-Institution. Für Skifahrer gibt es quasi nichts, was es nicht gibt: vom privaten Skilift zum Skigebiet Corviglia/Marguns, Ski-in, Ski-out über einen großzügigen Skiraum mit beheizten Skischränken, das Suvretta Sports Alpine Center, in dem die neuesten Wintersportausrüstungen zum Verleih oder Kauf bereitstehen bis zur Suvretta Snowsports School mit sage und schreibe 160 top-ausgebildeten Skilehrern und Kursen für alle Level. Auch für Kids ist erstklassig gesorgt: Oberhalb des Suvretta House befindet sich der Kinderskihang. Dort können die Kleinen den ganzen Tag lang auf einer flachen Piste das Skifahren erlernen. Ein Wintersport-Angebot, das kaum zu toppen ist, befand die Jury.

Weiterhin nominiert waren das Hohe Salve Sportresort in Hopfgarten (A) sowie der Das Hopfgarten Familotel in Hopfgarten (A).

WASSERSPORT
In der Kategorie WASSERSPORT holte sich das Travel Charme Fürstenhaus am Achensee in Pertisau (A) den Sieg. Das Haus mit seiner atemberaubenden Bergkulisse ist wie gemacht für unvergessliche Erlebnisse an und auf dem Achensee. Der längste See Tirols bietet perfekte Wasser- und Windbedingungen für verschiedenste Wassersportarten. Surfer, Segler und Kitesurfer wissen die Windverhältnisse zu schätzen. Der Aufenthalt im Fürstenhaus am Achensee ist aber auch die perfekte Gelegenheit, um in einer der umliegenden Segel-, Surf- und Kiteschulen die Grundlagen zu lernen und sich professionelle Ausrüstung zu leihen. Auch Tauchfreaks können die Artenvielfalt des klaren Bergsees entdecken. Wer es lieber gemütlich angeht, kann den See ganz bequem von Booten aus erkunden. Beim Bootsverleih direkt neben dem Fürstenhaus können Ruder-, Tret- oder Elektroboote ausgeliehen werden. Ein Eldorado für Wassersportfans, befand die Jury.

Weiterhin nominiert war Ebner’s Waldhof am See in Fuschl (A).

FITNESS
Zum ersten Mal vergab die Jury den Aktiv Hotel Award in der Kategorie FITNESS, einer Kategorie, die immer wichtiger wird bei der Entscheidung für ein Aktivhotel. Den Award konnte in diesem Jahr Das König Ludwig Wellness & Spa Resort Allgäu entgegennehmen. In diesem Allgäuer Resort geht es nicht allein um die Hardware, wie die 200 qm große Fit & Fun Lodge – ausgestattet mit den modernsten Geräten und die 200 qm große Tartan-Außenfläche. Im König Ludwig geht es um das Zusammenspiel von Body & Mind. Darauf sind die 30-40 Kurse pro Woche bei den hauseigenen Profi-Trainern abgestimmt. Vom Functional- und Faszientraining über Stress- und Fitness-Checks und Mentalltraining bis zum FMS-Screening ist das versierte Team im König Ludwig vorbildlich auf die Steigerung der Leistungsfähigkeit und Körper-und-Seele-Einheit fokussiert. Besonders begeistert zeigte sich die Jury vom Angebot des Systemischen Coachings, das in das Fitnessprogramm integriert werden kann.

Nominiert war außerdem das Hotel Allgäu Sonne in Oberstaufen (D).

Alle Sieger wurden mit einer hochwertigen Trophäe von ‚Mein Tophotel‘ ausgezeichnet. „Wir gratulieren allen diesjährigen Gewinnern zur erstklassigen Aktivurlaub-Kompetenz“, sagte die Leiterin der Hotelguides Jacqueline Schaffrath. Die Hotelbewerbungen für 2022 werden ab sofort entgegengenommen.

Exklusiv-Partner des Aktiv Hotel Award 2021 war FIBO – Global Fitness.

Jetzt Gewinnerhotels ansehen!

© Preidlhof Luxury Dolce Vita Resort
Sieger in der Kategorie BIKE wurde das Preidlhof – Luxury Dolce Vita Resort in Naturns (I)
© Excelsior Dolomites Life Resort
Die Kategorie BERGSPORT konnte das Excelsior Dolomites Life Resort in St. Vigil (I) für sich entscheiden
© Alpenresort Schwarz
Platz 1 in der Kategorie GOLF ging an das Alpenresort Schwarz in Mieming (A)
© Quellenhof Luxury Resort Passeier
Sieger in der Kategorie TENNIS wurde das Quellenhof Luxury Resort Passeier in St. Martin (I)
© Hubertus Mountain Refugio Allgäu
In der Kategorie YOGA gewann das Hubertus Mountain Refugio Allgäu in Balderschwang (D)
© Suvrette House
Das Suvretta House in St. Moritz (CH) wurde Sieger in der Kategorie WINTERSPORT
© Travel Charme Fürstenhaus am Achensee
In der Kategorie WASSERSPORT überzeugte das Travel Charme Fürstenhaus am Achensee (A)
© Das König Ludwig Wellness & Spa Resort Allgäu
Sieger in der Kategorie FITNESS wurde Das König Ludwig Wellness & Spa Resort Allgäu in Schwangau (D)