Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

MEDIA SALES.
Print & Mediadaten

Schön, dass sich manche Dinge nicht ändern!

Print ist wichtiger denn je – vor allem im B2B Bereich, in dem der Informationsgehalt und der Leser an erster Stelle stehen. Machen Sie nicht den Fehler, die analoge Welt zu vergessen. Wir nennen es Qualitätsjournalismus. Unsere Redakteure sind quasi die Influencer außerhalb des Screens.

Jetzt mal ehrlich: Auch wenn sich mit Printwerbung Ihre Excel Tabelle mit Blick auf KPIs nicht schick befüllen lässt – klassische Anzeigenwerbung zahlt ungemein auf die Marke ein! Kein anderes Medium kann Ihnen Lebensgefühl, Qualität und Glaubwürdigkeit geben. Wir nennen es auch einfach VERTRAUEN!

Ganz einfach: Klicken Sie auf Ihre Wunschmarke – anschließend erscheinen alle zugehörigen Detailinformationen.
Die Mediadaten finden Sie gleich zu Beginn neben dem Heftcover oder im Download Center unten.

bwd
Deutsche Handwerks Zeitung
Die Fleischerei
elektronik informationen
EstrichTechnik & Fussbodenbau
GFF
handwerk magazin
Health&Care Management
HOTEL+TECHNIK
photonik
R+WTextilservice
rationell reinigen
Si
sicht+sonnenschutz
Tophotel

Deutsche Handwerks Zeitung.
Print

Deutschlands größte Wirtschaftszeitung für das mittelständische Handwerk informiert regelmäßig mehr als 485.000 Handwerksunternehmen. Sie ist offizielles Mitteilungsorgan von 23 Handwerkskammern und des Baden-Württembergischen Handwerkstags.

Sie informiert mehr als 485.000 Handwerksbetriebe sowie
kleine- und mittelständische Unternehmen in Deutschland über
aktuelle wirtschafts-, finanz- und sozialpolitische Entwicklungen.

Unternehmer in den Bundesländern Bayern, Baden-Württemberg, Hessen, Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt werden im Ressort „Betrieb“ kompetent und detailliert in den Bereichen Recht und Steuern, Betriebswirtschaft, Unternehmensführung, Mobilität, Finanzen, Technik und Digitalisierung informiert. Korrespondenten und Redakteure in Brüssel und Berlin erhöhen den Aktionsradius der Zeitung und informieren die Leser über bedeutende mittelstandsrelevante Entwicklungen.

Regelmäßig kommen Entscheider aus Politik und Wirtschaft in Interviews und Analysen zu Wort. Mit Specials zu wirtschafts- und finanzpolitischen Brennpunkten setzt die Redaktion Akzente bei Hintergrund und Dokumentation. Der Schwerpunkt der ‚DHZ‘ liegt auf der Nutzwertinformation für den Leser und Unternehmer. Weitere redaktionelle Leistungen sind die exklusiv für die ‚DHZ‘ vierteljährlich erscheinende Konjunkturanalyse für das Handwerk, ‚DHZ‘-Schwerpunkte zu den betriebswirtschaftlichen und technologischen Bereichen sowie redaktionelle Beilagen zu praxisnahen Sonderthemen.

Die ‚Deutsche Handwerks Zeitung‘ ist auch das amtliche Bekanntmachungsblatt der Internationalen Handwerksmesse bzw. der GHM, Gesellschaft für Handwerksausstellungen und -messen mbH, München.

Mediadaten 2019

ZAHLEN.DATEN.FAKTEN

Erscheinungsweise

14-täglich

491.654 Exemplare

Druckauflage
(IVW Q1/2019)

490.259 Exemplare

Verkaufte Auflage
(IVW Q1/2019)

Fachorgan

Die 'Deutsche Handwerks Zeitung' ist die größte Publikation im Wirtschaftsbereich Mittelstand Handwerk in der Bundesrepublik und gleichzeitig offizielles Mitteilungsorgan von 23 Handwerkskammern sowie des Baden-Württembergischen Handwerkstags e.V. und der Internationalen Handwerksmesse in München

Schlagkräftiges Duo

AWA-Selbstständigen-Kombi: 'handwerk magazin' und 'Deutsche Handwerks Zeitung' erreichen bundesweit überschneidungsfrei 577.000 Leser pro Ausgabe (AWA 2018).

ZIELGRUPPEN.

selbstständige Unternehmer aus dem Mittelstand Handwerk

 

 

Führungskräfte und Entscheider

DIE BRANCHE.

Das Handwerk stellt mit 31 % den Kernbereich des wirtschaftlichen Mittelstands in Deutschland – von der traditionellen Produkteinzelfertigung über den kompletten Service- und Dienstleistungsbereich bis hin zur industriellen Produktion.

Wer sich für die Selbstständigkeit entscheidet, hat klare Ziele und weiß, wie er diese erreicht.

  • 999.954 Handwerksunternehmen in Deutschland
  • jährlicher Umsatz 567 Mrd. Euro
  • 5.162 Mio. Arbeitsplätze
  • Ausbildungsquote: 7,1 % Anteil an allen Handwerksbeschäftigten
    ⓘ Stand: 31.12.2017, Bayerischer Handwerkstag

Investitionen in

  • Erweiterungen
  • Prozess- und Strukturoptimierung
  • Fuhrpark und Digitalisierung
  • Forschung und Entwicklung

Handwerksunternehmer/-innen sind

  • MACHER
  • KÖNNER
  • ENTSCHEIDER

SONDERPUBLIKATIONEN.

Cover handwerk magazin 10/2017

Sonderbeilage „Berufskleidung und Arbeitsschutz“

Zur Weltleitmesse A+A 2019 erscheint die Sonderbeilage Berufskleidung und Arbeitsschutz

 

Herzstück – die große Berufskleidungs-Modenschau-Strecke

 

Beigelegt in den Trägertiteln:
Deutsche Handwerks Zeitung und handwerk magazin

 

Sensationell hohe Auflage – 571.000 Exemplaren

 

Flankierender Themennewsletter ‘Arbeitsschutz + Gesundheit + Berufskleidung‘ am 14.11.2019

mehr zeigen
Cover handwerk magazin 05/2017

Sonderbeilage BAU

Selektive Branchenbeilage im Nachgang zur Messe BAU 2019

 

Beigelegt in den Trägertiteln:
'Deutsche Handwerks Zeitung' und 'handwerk magazin'

 

Auflage – 250.000 Exemplare
Zielgruppe – Bauhaupt- und Ausbaugewerbe

 

Flankierender Themennewsletter ‘BAU‘ am 11.04.2019

 

Mehr erfahren

mehr zeigen
handwerk magazin digital

Sonderbeilage Handwerk Digital

Crossmediale Präsenz

 

Eine Schaltung – zwei Titel! Beigelegt in der Deutschen Handwerks Zeitung und im handwerk magazin – zusätzlich Newsletterbelegung.

 

2 Erscheinungstermine im Jahr

 

Phänomenale Auflage von 571.000 Exemplaren.

 

Mit wertvollen Tipps zu wegweisenden Technologien und Produkten.

 

Mehr erfahren

mehr zeigen
Sonderbeilage_Alternative-Antriebe_E-Mobil_Seite_1

Sonderbeilage ALTERNATIVE ANTRIEBE | ELEKTROMOBILITÄT

In kaum einer Branche werden mehr Fahrzeuge gefahren als im Mittelstand Handwerk.
Vom Pkw, Kombi über beliebte SUVs und Pick-ups bis zu den besonders wichtigen leichten Nutzfahrzeugen.
Die mobilintensiven Handwerksunternehmer/-innen sind äußerst autoaffin und entscheiden alleine über die
Marken und Modelle ihres Fuhrparks. Zur Kernfrage bei der Anschaffungsplanung wird die Antriebsart."

 

Mehr erfahren

mehr zeigen

TERMINE.

Themen:

  • DHZ 8/2019:
    Energie, Investitionsfinanzierung
  • DHZ 9/2019:
    Work-Life-Balance
mehr zeigen

Anzeigenschluss:

DHZ 8: 12.04.2019

DHZ 9: 07.05.2019

Erscheinungstermin:

DHZ 8: 26.04.2019

DHZ 9: 17.05.2019

KONTAKT.

Eva Maria Hammer
Anzeigenleiterin

Tel. +49 8247 354-177Fax +49 8247 354-4177
eva-maria.hammer@holzmann-medien.de

Sandra Lazzari
Anzeigenverkauf / Key Account Manager

Tel. +49 8247 354-202Fax +49 8247 354-4202
sandra.lazzari@holzmann-medien.de

Birgit Bentele
Anzeigenverkauf

Tel. +49 8247 354-130Fax +49 8247 354-4130
birgit.bentele@holzmann-medien.de

Stefanie Bartenschlager
Anzeigenverkauf regional Bayern + Touristik

Tel. +49 8247 354-112Fax +49 8247 354-4112
stefanie.bartenschlager@holzmann-medien.de


AUßENDIENST NACH GEBIETEN.

Bremen, Hamburg, Münster, Niedersachsen, Osnabrück, Ostwestfalen, Schleswig-Holstein

Medienvermarktung
Dirk Struwe

Poelchaukamp 8
22301 Hamburg
Tel. +49 40 280580-60
Fax +49 40 280580-89
info@struwe-media.de

 

Bayern (Rubrik / Handel)

MuP Verlag GmbH
Christoph Mattes

Nymphenburger Straße 20b
80335 München
Tel. +49 89 1392842-0
christoph.mattes@mup-verlag.de

 

Nordrhein-Westfalen ohne Münster, Osnabrück und Ostwestfalen

Medium: Media
Dipl.-Kfm. Michael Nieter

Neusser Platz 22
50670 Köln
Tel. +49 221 9725222
Mobil +49 172 2625796
nieter@mediummedia.de

 

Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland

Medienberatung
Uwe Stolte

Gartenstraße 13
65343 Eltville
Tel. +49 6123 7016884
Fax +49 6123 73910
uwe.stolte@medienberatung-stolte.de

 

Baden-Wüttemberg

recon-marketing GmbH
Thomas Breitenstein

Werderstr. 134
74074 Heilbronn
Tel. +49 7131 7930-310
Tel. +49 7131 7930-302
Fax +49 7131 7930-350
verkauf@recon-marketing.de